Ausbildung Lomi-Lomi-Hawaiianische Tempelmassage/Körperarbeit

Beschreibung

„Stumme, fast magisch fließende Dialoge, die uns Zeit und Raum vergessen lassen“

Die Lomi-Lomi- Nui ist eine liebevolle, achtsame und wertschätzende Form der Massage, im Gleichklang, werden nicht nur verspannte Muskeln gelockert, sondern auch seelischen und psychischen Blockaden auf behutsame Weise in die Behandlung mit einbezogen. Wir werden eingeladen, uns ganz der Intuition unseres Körpers anzuvertrauen, Verdrängtes anzuschauen und es los zu lassen, ohne es mit dem Verstand lösen zu wollen. Eine Reise zu uns selbst, die uns die Möglichkeit gibt in der Schönheit des Lebens anzukommen.

 

Es gibt nicht die einzig wahre Lomi-Lomi, auch heute wird sie noch nach der jeweiligen Familientradition praktiziert. Einen Teil der uralten hawaiianischen Lebensphilosophie spiegeln die 7 Grundprinzipien der Huna- Lehre wieder.

„Huna“ bedeutet so viel wie Geheimnis- „Geheimnisse des Lebens“ und wer es vermag, diese wundervollen Lehren in sein Leben zu integrieren, wird nach und nach, an sich und auch an seinem Umfeld positive Veränderungen wahrnehmen können.

Durch das rotierende System, kann die Ausbildung jederzeit begonnen werden.

Ihre Investition pro Modul (2Tage) 360.-€

Ausbildungsinhalte

Ihr Weg zum Lomi-Lomi – Praktiker

In kleinen Schritten zum großen Erfolg!

Um eine Lomi- Lomi- Massage in Ihrer Ganzheit erfahren und erfassen zu können, bedarf es an Zeit, zu komplex sind die Handlungs- Wahrnehmungs- und Bewegungsablaufe um diese einzigartige Massagekunst in nur wenigen Tagen erlernen zu können.

Um Ihnen das Lernen zu erleichtern haben wir die Module in Schwerpunktthemen untergliedert, somit ist es Ihnen möglich, die einzelnen Elemente Schritt für Schritt zu erlernen, zu verinnerlichen und in Ihre Massageabläufe zu integrieren.

Modul 1

IKE- 1tes Prinzip: die Welt ist wofür ich sie halte

  • Was bedeutet dieses Prinzip für mich und mein Leben und für die Anwendung bei der Massage
  • Vor- und Nachgespräch mit dem Klienten
  • Kontraindikationen
  • Hotline der Emotionen- welche Gefühle können bei meinem Klienten während der Massage hochkommen?
  • Flying „ Kalele“ (hawaiianische Bewegungsmeditation)
  • Meditations- Bewegungs- und Atemtechniken für die Anwendung bei der Massage
  • Balancemanagement für Sie als Praktiker/in (Körperhaltung, Beweglichkeit, Beckendynamik)
  • „Strokes“ – flächige Ganzkörperstreichungen mit den Unterarmen
  • Massageuntergriffe- die Königsklasse

Schwerpunktthema von Modul 1 Füße

  • Unterschiedliche Massageanwendungen- und Techniken mit den Fingerkuppen, Fingerknöcheln, Handballen, Händen, Unterarme, Ellenbogen.
  • Anatomie der Füße
  • Massage- und Dehntechniken der Füße in Bauch und Rückenlage
  • Massage der Fußreflexzonen

Modul 2

KALA- 2tes Prinzip: Es gibt keine Grenzen

  • Was bedeutet das Prinzip für mich und mein Leben und für die Anwendung bei der Massage
  • Aufgekommene Fragen aus Modul 1 klären
  • Flying –„ Kalele“(hawaiianische Bewegungsmeditation)
  • Meditations- Bewegungs- und Atemtechniken für die Anwendung bei der Massage
  • Balancemanagement für Sie als Praktiker/in (Körperhaltung, Beweglichkeit, Beckendynamik)
  • „Strokes“ flächige Ganzkörperstreichungen mit den Unterarmen
  • Unterschiedliche Massageanwendungen- und Techniken mit den Fingerkuppen, Fingerknöcheln, Handballen, Hände, Unterarme, Ellenbogen.
  • Massageuntergriffe- die Königsklasse

Schwerpunktthema von  Modul2: Oberschenkel und Po

  • Anatomie der Waden, der Oberschenkel und des Po´s
  • Massage- und Dehntechniken der Waden, der Oberschenkel und des Po´s in Bauch und Rückenlage

Modul 3

MAKIA – 3tes Prinzip: Energie folgt der Aufmerksamkeit

  • Was bedeutet dieses Prinzip für mich und mein Leben und für die Anwendung bei der Massage
  • Aufgekommene Fragen aus Modul 2 klären
  • Flying –„ Kalele“ (hawaiianische Bewegungsmeditation)
  • Meditations- Bewegungs- und Atemtechniken für die Anwendung bei der Massage
  • Balancemanagement für Sie als Praktiker/in (Körperhaltung, Beweglichkeit, Beckendynamik)
  • „Strokes“- flächige Ganzkörperstreichungen mit den Unterarmen

Schwerpunktthema von Modul 3: Bauch

  • Anatomie des Bauches
  • Bedeutung des Bauches
  • Massagetechniken für diese sensible Körperregion in Bauch- und Rückenlage
  • Massageuntergriffe, die Königsklasse

Modul 4

MANAWA- 4tes Prinzip: Jetzt ist der Augenblick der Macht

  • Was bedeutet dieses Prinzip für mich und mein Leben und für die Anwendung bei der Massage
  • Aufgekommene Fragen aus Modul 3 klären
  • Flying –„ Kalele“(hawaiianische Bewegungsmeditation)
  • Meditations- Bewegungs- und Atemtechniken für die Anwendung bei der Massage
  • Balancemanagement für Sie als Praktiker/in (Körperhaltung, Beweglichkeit, Beckendynamik)
  • „Strokes“ – flächige Ganzkörperstreichungen mit den Unterarmen
  • Massageanwendungen- und Techniken mit den Fingerkuppen, Fingerknöcheln, Handballen, Hände, Unterarme und Ellenbogen

Schwerpunktthema von Modul 4: Rücken

  • Anatomie des Rückens
  • Massagetechniken für diese Regionen in Bauch- und Rückenlage
  • Untergrifftechniken- Die Königsklasse

Modul 5

ALOHA- 5tes Prinzip: Leben heißt glücklich sein

  • Was bedeutet dieses Prinzip für mich und mein Leben und für die Anwendung bei der Massage
  • Aufgekommene Fragen aus Modul 4 klären
  • Flying –„ Kalele“(hawaiianische Bewegungsmeditation)
  • Meditations- Bewegungs- und Atemtechniken für die Anwendung bei der Massage
  • Balancemanagement für Sie als Praktiker/in (Körperhaltung, Beweglichkeit, Beckendynamik)
  • „Strokes- flächige Ganzkörperstreichungen mit den Unterarmen
  • Massageanwendungen- und Techniken mit den Fingerkuppen, Fingerknöcheln, Handballen, Hände, Unterarme, Ellenbogen.
  • Anatomie der Schulter, des Nackens und des Kopfes
  • Massagetechniken für Schulter, Nacken und Kopf

Modul 6

MANA- 6tes Prinzip: Alle Macht kommt von innen

  • Was bedeutet dieses Prinzip für mich und mein Leben und für die Anwendung bei der Massage
  • „Strokes“- flächige Ganzkörperstreichungen mit den Unterarmen
  • Zusammenfließen der einzelnen Elemente, Massage- und Dehntechniken
  • Wendetechniken von der Bauch in die Rückenlage und von der Rückenlage in die Bauchlage

Modul 7

PONO- 7tes Prinzip: Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit

  • Was bedeutet dieses Prinzip für mich und mein Leben
  • Und für die Anwendung bei der Massage
  • „Strokes“ Ganzkörperstreichungen mit den Unterarmen
  • Zusammenfließen der einzelnen Elemente, Massage- und Dehntechniken
  • Wendetechniken von der Bauch in die Rückenlage und von der Rückenlage in die Bauchlage Untergriffe – die Königsdisziplin